Zum Inhalt springen

Grundsteuer

Jede Eigentümerin und jeder Eigentümer eines Grundstücks in Niedersachsen erhält im Mai/Juni 2022 vom zuständigen Finanzamt ein Informationsschreiben, aus dem die wichtigsten Daten und Informationen kurz und kompakt für das Ausfüllen der Grundsteuererklärung hervorgehen. Die Abgabe der Grundsteuererklärung ist ab dem 1. Juli 2022 möglich.

Grundsteuererklärung - Welche Fragen das Finanzamt stellt und wo Sie die Antworten finden
Videosymbol

Ab Juli 2022 muss für jedes Grundstück eine Erklärung an das Finanzamt abgegeben werden. Das übernehmen wir gerne für Sie. Dafür brauchen wir einige Angaben. In welchen Unterlagen Sie die finden, zeigt dieses Video.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung der Grundsteuererklärung. Zur schnelleren Verarbeitung der Daten können Sie uns gerne die Daten der Checkliste per E-Mail an grundsteuer@stb-wkb.de senden.

Checkliste Grundsteuer B (Grundvermögen)

Grundangaben:

  • Aktenzeichen (16-stellig) siehe Informationsschreiben vom Finanzamt
  • zuständiges Finanzamt
  • Lage des Grundstücks (Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort)
  • Eigentümerinnen und Eigentümer

Angaben zum Grund und Boden (ggf. für jedes Flurstück):

  • Gemeinde
  • Gemarkung
  • Flur und Flurstück
  • amtliche Flächengröße des gesamten Flurstücks
  • zur wirtschaftlichen Einheit gehörender Anteil

Angaben zu Gebäuden / Gebäudeteilen:

  • Wohnfläche von Gebäuden, dazu zählen nicht
    • Räume in Keller und Dachgeschoss, die nicht als Wohnraum dienen.
    • Garagen, die in räumlichem Zusammenhang zur Wohnnutzung (z. B. angebaute oder freistehende Garage auf dem Grundstück; Tiefgarage im Mietshaus) stehen, bleiben bei der Ermittlung der maßgeblichen Gebäudeflächen bis zu einer Fläche von 50 m2 (Freibetrag) außer Ansatz.
    • Nebengebäuden, die in räumlichem Zusammenhang zur Wohnnutzung stehen, bleiben bis zu einer Fläche von 30 m2 bei der Ermittlung der maßgeblichen Gebäudeflächen außer Ansatz. Ein Nebengebäude kann beispielsweise eine Scheune oder ein Gartenhaus sein.
  • Nutzfläche von Gebäuden, dazu zählen insbesondere Flächen, die gewerblichen, betrieblichen (Werkstätte, Büroräume, …) oder sonstigen Zwecken (z. B. Vereinsräume) dienen und keine Wohnflächen sind

Die Checkliste Grundsteuer B (Grundvermögen) zum Download sowie weitere Informationen zur Vorbereitung auf die Grundsteuererklärung finden Sie unter den angegebenen Links beim Landesamt für Steuern Niedersachsen.